DI Funnel | Divi WordPress Funnel Theme als Clickfunnels Alternative

Das neue Premium WordPress Funnel Theme DI FUNNEL ist mehr als ein WordPress Theme: DI FUNNEL gibt dir das komplette Rüstzeug für einen sauberen Einstieg in das Digitale Marketing.

Aufbau eines Lead Magnet Marketing Funnel

Modernes Marketing steht und fällt mit einem ordentlichen Verkaufskanal.

Der Einstieg in den Salesfunnel ist meist ein Lead Magnet, zum Beispiel ein E-Book, ein kostenloses Webinar, Software oder ähnliches.

Hier kannst du alle Vorlagen laden:
https://designers-inn.de/wp-themes/di-funnel

1. Landingpage vom WordPress Funnel Theme

Beworben wird dies über eine Landingpage. Sehr effektiv sind hier Seiten mit Videos. Wer kein Video hat, kann auch ein Hero-Images oder ein Box-Shot von deinem Produkt nutzen.

Tipp: Auch bei virtuellen Produkten sollte man einen Boxshot bauen, zum Beispiel ein Buchcover für ein E-Book oder eine Produktverpackung für eine App.

Menschen wollen "sehen", was sie kaufen.

Divi Funnel WordPress Theme

2. Optin

Sobald sich jemand für das Angebot begeistert, leitet das WordPress Funnel Theme weiter zum Optin.

Warum frage ich nicht direkt auf der Landingpage nach der E-Mail-Adresse? Ganz einfach: Ich rate immer dazu, im ersten Schritt nicht gleich nach einer Adresse zu fragen, sondern wirklich erst im zweiten Schritt nach der E-Mail-Adresse zu fragen (2-Step-Verfahren).

Statistisch ist hier die Erfolgsrate deutlich höher. Vielleicht liegt dies daran, dass Menschen etwas "zu Ende" bringen wollten. Haben sie bereits auf einen Button geklickt, wollen Sie das Angebot jetzt auch wahrnehmen.

Wir können diesen Impuls fördern, indem wir einen Ladebalken der Seite hinzufügen, der zeigt, dass 50% des Weges bereits gegangen sind.

DI FUNNEL

3. Confirmation

Nach dem Optin müssen wir den Interessenten darauf hinweisen, dass wir eine E-Mail geschickt haben, die einen Bestätigungslink enthält (Double Optin-Verfahren). Dies ist nach der DSGVO nötig.

WordPress Theme Funnel

4. Download & Upsell

Bestätigt der Kunde den Link, leiten wir ihm zum Download. Hier sollten wir als erstes unser Versprechen erfüllen und "liefern".

ABER hier können wir auch nachfassen und beispielsweise einen Upsell anbieten.

Tipp: Achte darauf, dass dieser Upsell perfekt zum Einstiegsangebot passt. Wichtig ist, dass der Upsell eine "Ergänzung" zum kostenlosen Download ist. Wir dürfen unser eigenes Einstiegsangebot nicht schlecht reden. Dann würde sich der Kunde veräppelt fühlen, was wir nicht wollen.

An dieser Stellen bieten wir etwas an, mit dem der Kunden "noch mehr" erledigen kann oder "schneller" bzw. "einfacher" an das gewünschte Ziel kommt.

So, das ist ein feiner Lead-Magnet-Funnel, den du komplett mit dem WordPress Funnel Theme DI FUNNEL abbilden kannst!

DI FUNNEL gibt dir all die nötigen Designs an die Hand, die du für diesen Funnel benötigst.

Hier kannst du alle Vorlagen laden:
https://designers-inn.de/wp-themes/di-funnel

Außerdem zeigen wir dir, WO du WANN WELCHE Botschaft platzieren solltest und geben dir direkt im Theme wertvolle Tipps, WIE du deinen Verkaufskanal psychologisch aufbereitest. Natürlich kannst du mit dem Divi Pagebuilder alle Elemente nach deinen Vorstellungen anpassen und dir dein eigenes Funnel Template erstellen oder den Funnel um weitere Ebenen ergänzen.

Viel Spaß!

10 häufige Webdesign Fehler!

10 häufige Webdesign Fehler!

Was sind die häufigsten Webdesign Fehler? Webdesign ist komplex. Du musst dich um mobile Zugänglichkeit, Designästhetik, Benutzerfreundlichkeit, SEO und vieles mehr kümmern. Vermeide diese 10 Fehler, die leicht sehr teuer werden könnten.

Infografiken erstellen: So geht´s. Einfach.

Infografiken erstellen: So geht´s. Einfach.

Infografiken erstellen muss nicht schwer sein. Hier zeige ich, worauf du achten musst und welche Software dir bei der Erstellung anpsrechender Infografiken in der Praxis hilft.

5 Gründe, warum dein Logo schlecht aussieht – und wie du es vermeidest

5 Gründe, warum dein Logo schlecht aussieht – und wie du es vermeidest

Du hast monatelang an deinem Projekt gearbeitet und gestaltest nun das Aushängeschild zu deinem Projekt: Das Logo. Du hast die aktuellen Trends befolgt und dir die Konkurrenzprodukte angesehen. Nach so viel Aufwand bist du bestimmt von der Logomission besessen und kannst nicht mal einen Spaziergang genießen, ohne auf die Plakate und Werbung mit fremden Logos zu achten. Aber was macht ein gutes Logo aus? Und welche Fehler solltest du vermeiden?

|

Hey, hinterlasse mir einen Kommentar!

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Marco

Marco

Designer & Marketer