Einfach und fokussiert planen.

Neue Strategien nutzen?

Ich beobachte immer wieder Kunden, die auf der Suche nach der neuesten und besten Strategie sind, um ihr Unternehmen, ihre Produkte oder Leistungen noch schneller auf dem Markt zu positionieren.

Grundsätzlich spricht hier nichts dagegen. Das Problem ist nur, dass man sehr schnell den Fokus verliert. Wann soll man all die neuen Maßnahmen in die Tat umsetzen? Wann soll man all das Gelernte anwenden? Manchmal ist es besser, sich auf sinnvolle Strategien zu konzentrieren und diese ohne Ablenkung umzusetzen.

Aber ja, mir selbst geht es natürlich oft auch so, dass ich neue Ideen, neue Programme ausprobiere, neue Taktiken teste und in Windeseile Tage damit vergeudet habe, komplizierte Dinge auszuprobieren.

Nun, auch gegen das „Ausprobieren“ ist grundsätzlich nichts einzuwenden – aber bitte in Maßen. Oft sind gerade neue Programme und Taktiken so kompliziert, dass deren Erlernen mehr Zeit verschlingt als die sie wirklichen zusätzlichen Nutzen bringen.

Fokussiert planen

Im Business ist man meist gut beraten, einfach und fokussiert zu planen. Unser Ziel muss es sein, unsere Marke erfolgreich auf den Markt zu bringen. Punkt. Alles was uns davon ablenkt, muss als Hobby verbucht werden.

Mein Tipp wäre also bei neuen Ideen, verheißungsvollen Softwarelösungen und sogenannten Trends zu prüfen, welchen Mehrwert diese für mein Vorhaben wirklich bringen. Kann ich durch die neuen Wege wirklich “mehr” Kunden erreichen oder “besser” verkaufen – oder sind dies nur Möglichkeiten “anders” zu akquirieren oder “anders” den Verkauf voranzutreiben? Im letzten Fall müsste man dann prüfen, ob man nicht besser beraten ist, seinen Weg sinnvoll weiterzugehen, statt wieder und wieder neue Wege zu erproben.

Dies bedeutet auch, nicht immer dem vermeintlich schnellen Geld hinterher zu rennen. Es ist wenig ratsam, in aller Eile Produkte auf den Markt zu bringen, nur um heute schnell Geld zu verdienen. Viel sinnvoller ist es, die Produkte sorgfältig auszuarbeiten und lieber in ein paar Wochen ein qualitativ hochwertiges Produkt anzubieten.

Je besser wir uns auf dem Markt positionieren, je nachhaltiger wir unsere Leistungen und Produkte entwickeln, desto mehr Vertrauen bauen wir in unsere Marke auf – und desto größer wird letztlich der Erfolg sein.

Bilder teilen und Geld verdienen?

Bilder teilen und Geld verdienen?

Das Teilen von Bildern in sozialen Medien ist etwas, was viele von uns jeden Tag mit Vorliebe tun. Wie wäre es, damit auch Geld zu verdienen?

Als “Webdesign Freelancer” starten?

Als “Webdesign Freelancer” starten?

Als Webdesign Freelancer Geld zu verdienen ist in den letzten Jahren härter geworden. “Google sei Dank” ist es so, dass eher große Websites mit vielen Backlinks und langen, qualitativ hochwertigen Inhalten in den wettbewerbsintensivsten Nischen einen guten Platz haben. Wenn du nicht bereits etabliert bist, erfordert es eine Menge Arbeit, mit Blogs und Websites Geld zu verdienen.

|

Hey, hinterlasse mir einen Kommentar!

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Marco

Marco

Designer & Marketer