Wer eine Webseite betreibt kommt früher oder später in die Situation, dass er Seiten verschieben, umbenennen oder löschen muss. Und genau das wird dann auch gemacht: es wird ohne Rücksicht auf Verluste verschoben, umbenannt und gelöscht. Ein Fehler! Denn im Laufe der Zeit werden viele Seiten wertvolle eingehende Links gesammelt haben.

Mit der 301 Weiterleitung Seiten richtig löschen.

Beim einfachen Löschen würden all diese Links ins Leere laufen – und statt großem SEO-Nutzen bringen nur noch 404-Fehler zutage. Klüger ist es, die Kraft der Links und damit auch des Pageranks der Seiten zu erhalten und gleichzeitig Fehlerseiten zu vermeiden. Um dies zu erreichen baut ihr zu jedem alten Link eine 301-Weiterleitung zur neuen URL. Gibt es keine vergleichbare Seite, könnt ihr auch zu einer anderen relevanten Seite oder zur Homepage umleiten. Um eine URL per 301 weiterzuleiten, muss die entsprechende Weiterleitungs-Anweisung in eine Text-Datei namens .htaccess geschrieben, und diese in das Root-Verzeichnis der Domain geladen werden.

Für die Weiterleitung einer einzelnen Seite schreibt man: RedirectPermanent /alte-seite.html http://www.ihredomain.de/neue-seite.html Für die Weiterleitung einer ganzen Domain schreibt man: RedirectPermanent / http://www.neuedomain.de

Die alte Adresse muss als absoluter Pfad angegeben werden, die Ziel-Adresse als kompletter URI.

Pin It on Pinterest

Share This